Winter-Tuere-Gruener-Ring(c)Daniko
18 - Dec - 2017
von Hannes Heigenhauser

Der Akia als Postbote

zur Magazin Übersicht

Im Lecher Bergsommer 2017 wurde die Vernissage der Türen am Grünen Ring gefeiert. Dabei handelt es sich um ein ganz besonderes Kunstprojekt unter Leitung von Daniel Nikolaus Kocher, der Künstler aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen für diese Installation gewinnen konnte.

Mehr Informationen zu dem Projekt finden Sie hier:

Türen am Grünen Ring

Türen im Winter

Winter-Tuere-Gruener-Ring(c)Daniko

So schön die Türen im Sommer entlang der Grünen Ring Route auch anzusehen waren, irgendwann müssen sie zurück ins Tal. Schließlich sollen sie bei den Türpaten bis ins Frühjahr ausgestellt werden. Im Sommer 2018 werden sie dann wieder zurück auf den Berg gebracht, um Wanderern die Möglichkeit zu geben, die Türen während der Wanderung am Grünen Ring zu bewundern. So wurde geplant, die Türen nach der Sommersaison vom Berg zu holen und feierlich den Türpaten zu übergeben. Doch manchmal kommt es eben anders, als man denkt... 

So machte es der frühe Wintereinbruch unmöglich, die Türen rechtzeitig vom Berg zu holen. Immer wieder dachte man, dass der frühe Schnee eventuell noch einmal verschwindet und somit eine "Bergung" möglich wird...

Die Idee

Winter-Tuere-Gruener-Ring(c)Daniko

... Doch weit gefehlt. Immer dicker wurde die Schneeschicht, welche die mittlerweile liegenden Türen bedeckte. Während manche schon die ersten Skitouren in Richtung Madloch und Pazieltal unternahmen, warteten die Türen am Berg auf ihre Rettung. Schließlich rückte der Saisonstart immer näher und eine schnelle Lösung musste gefunden werden. 

Projektleiter Daniel Nikolaus Kocher und Bauhofleiter Günter Schneider hatten schließlich den Einfall, die Türen mit dem Akia Richtung Tal zu fahren.

Abtransport

Winter-Tuere-Gruener-Ring(c)Daniko

Nichts leichter als das, Türe aufschnallen und fertig...

Ganz so einfach war es leider nicht, zunächst galt es die Türen von der dicken Schneeschicht zu befreien, die sie mittlerweile fest im Griff hielt. Dank der tatkräftigen Unterstützung des Bauhof Lech gelang es dennoch, die Türen zu bergen und sicher Richtung Tal zu befördern. Die Skifahrer staunten wohl nicht schlecht, als plötzlich eine Türe neben ihnen den Berg hinabgefahren wurde. Sicher kein alltägliches Erlebnis. Am Ende dieser Aktion konnte Germana Nagler gemeinsam mit den Mitarbeitern des Bauhofs Lech: Michael Wolf, Jakob Walch die Türen an die Türpaten übergeben, wo sie bis zum nächsten Frühjahr besichtigt werden können.

Ein großer Dank an dieser Stelle an Günter Schneider und Daniel Nikolaus Kocher, die in mühevoller Arbeit den Abtransport ermöglichten.

comments powered by Disqus