Freeride Safety Camp Zürs 2016 (5)
05 - Feb - 2016
von Nicole Trinker

Freeride Safety Camp 2016

zur Magazin Übersicht

Am Wochenende machte das Freeride Safety Camp „Basic“ bei uns Halt und sorgte für die notwendige Sensibilisierung hinsichtlich dem richtigen Verhalten abseits der gesicherten Pisten. Am Freitagabend ging es mit dem Theorieteil los. Hier standen folgende Themen im Vordergrund: Wie bewege ich mich sicher im Gelände? Was gilt es zu beachten? Wie kann man Gefahren im Gelände wahrnehmen? Wie liest man den Lawinenlagebericht? Und was gehört zur Lawinenausrüstung?

Freeride Safety Camp Zürs 2016 (4)

Sonntagmorgen trafen wir uns dann direkt an der Trittkopfbahn in Zürs am Arlberg. In Kleingruppen ging es mit bekannten Guides aus der Freerideszene ins Gelände um das gelernte in der Praxis anzuwenden. Zu den Guides gehörten u.a. der Doppelweltmeister Snowboard Karl-Heinz Zangerl, Skiführer Heli Scheichel sowie Campleiter Tom Kuster. Noch bevor wir die erste Liftfahrt machten, besprachen wir den aktuellen Lawinenlagebericht um die Situation außerhalb des gesicherten Skiraums einzuschätzen.

Freeride Safety Camp Zürs 2016 (6)

Oben angekommen führte unser Guide erst einen LVS-Check durch bevor wir unsere ersten Schwünge im unverspurten Schnee ziehen durften. Aufgrund der Lawinenwarnstufe und des starken Schneefalls verließen wir nicht das gesicherte Skigebiet, dennoch fanden wir traumhafte Abfahrten mit feinstem Pulverschnee vor. Man benötigt nicht immer strahlend blauen Himmel, um einen guten Skitag zu haben.

Freeride Safety Camp Zürs 2016 (8)

Der anhaltend starke Wind sowie starker Schneefall führten am Nachmittag zu einer Lawinenwarnstufe 4, und der Liftbetrieb wurde eingestellt. Es war ein lehrreiches Wochenende und ich konnte viele Informationen fürs Geländefahren mitnehmen. .

Für euch zur Info: das Freeride Safety Camp „Advenced“ findet im März ebenfalls am Arlberg statt. 

comments powered by Disqus